KOSTENLOSE LIEFERUNG AB EUR 29
Wird geladen …
Blog

Arten von Fräseraufsätzen

Fräseraufsätze sind die austauschbaren Spitzen von elektrischen Nagelbohrern. Ist der Bohrer im Betrieb, drehen sie sich sehr schnell, wodurch Nägel und Nagelhaut geschliffen und poliert werden können. Manchmal müssen sie separat erworben werden, manchmal sind sie im Set enthalten: ein Satz Fräseraufsätze und ein elektrischer Nagelbohrer. Welcher Fräseraufsatz wird wofür verwendet? Die Auswahl des richtigen Fräseraufsatzes sollte sich nach dem jeweiligen Verwendungszweck richten. Die Unterschiede zwischen den Fräseraufsätzen liegen zusätzlich zu ihrem Verwendungszweck auch in Form und Material. 

 

Nagelbohreraufsätze – welches Material eignet sich am besten? 

Die verschiedenen Typen von Fräseraufsätzen lassen sich nach Material, Form und Körnung unterscheiden. Das erste und wichtigste Unterscheidungsmerkmal dafür, welchen Fräseraufsatz du für eine bestimmte Behandlung verwenden solltest, ist das Material, aus dem er hergestellt ist. Jedes Material wird für eine andere Phase der Maniküre verwendet. 

Ein Fräseraufsatz aus Hartmetall eignet sich gut für den Anfang – er wird verwendet, um die Epidermis, die überschüssige Nagelhaut, Schwielen und andere Unreinheiten zu entfernen. In der nächsten Phase des Nagelstylings greifen wir zum Diamant-Fräseraufsatz, der dabei hilft, die Nagelplatte zu glätten sowie die Nägel zu reinigen und für die Maniküre vorzubereiten. Zum Entfernen von UV-Nagellack oder UV-Gel empfehlen wir den Fräseraufsatz aus Hartmetall. Er eignet sich ebenfalls zur Vorbereitung des Nagellacks und zum Kürzen und Formen deiner Nägel.  

Auch gibt es Fräseraufsätze mit Goldbeschichtung, die für eine längere Haltbarkeit sorgt. Solche Werkzeuge sind langlebiger und weniger empfindlich bei Kontakt mit Desinfektionsmitteln. Zusätzlich verringern sie das Risiko einer Überhitzung während des Gebrauchs. Ein Beispiel für den Einsatz einer solchen Lösung ist unsere Kollektion Golden Drill Bit.  

 Für welche Fräseraufsatzform sollte ich mich entscheiden? 

Nachdem du dich für das richtige Material entschieden hast, kannst du dich ganz auf die Wahl der Form konzentrieren. Designerinnen und Designer lassen sich von verschiedenen Formen inspirieren, um möglichst effektive Fräseraufsätze zu entwerfen. In den folgenden Abschnitten erfährst du, wie du sie richtig einsetzt. 

Der kegelförmige Fräseraufsatz wird zum Formen der Nägel und zur Vorbereitung der Nagelplatte verwendet. Hierbei handelt es sich um die Variante mit den vielseitigsten Einsatzmöglichkeiten. Er lässt sich auch zum Arbeiten an der Nagelhaut und zum Entfernen von Schwielen und anderen Unreinheiten verwenden. Der zylinderförmige Aufsatz hingegen hilft dir beim Entfernen von UV-Nagellacken und UV-Gelen. Er wird zum Formen der Nägel und zum Gestalten der C-Kurve (der Rundung der Nagelplatte) verwendet.  

Kugelförmige Aufsätze helfen dabei, die überschüssige Nagelhaut von der Nagelplatte zu trennen und zu entfernen. Der kugelförmige Aufsatz verleiht der Epidermis eine perfekt glatte Kante, ohne sie zu beschädigen.  Verwende flammenförmige oder polierblockartige Aufsätze zum Entfernen der Nagelhaut. 

Die Spitzkegel- und Kegelstumpfaufsätze arbeiten am präzisesten. Verwende sie zum Entfernen von Nagellack um die Nagelhaut herum und zum Trennen der Nagelhaut vom Nagel. Sie eignen sich auch für das Kreieren von Nailart, da sich mit ihnen ganz einfach Platz für eine Verzierung schaffen lässt (z. B. ein kleines Loch in einem UV-Nagellack oder UV-Gel für einen Zirkonia-Stein) und diese danach auch wieder leicht entfernt werden kann. Achte darauf, dich beim Arbeiten mit diesen Aufsätzen nicht zu schneiden und auch die Nagelplatte nicht zu beschädigen.  

 

Was bedeuten die Farben auf den Fräseraufsätzen? 

Die Farbe auf dem Fräseraufsatz gibt den Grad der Körnung an. Es wird zwischen feinen und scharfen Nagelfräseraufsätzen unterschieden. Welcher wird wofür verwendet? Das erfährst du weiter unten!  

Die gelbe Farbe kennzeichnet den feinsten Aufsatz. Verwende ihn für Aufgaben, die viel Fingerspitzengefühl erfordern, wie das Polieren von Nagelplatte und Nagelhaut. Der rote Aufsatz hat einen ähnlichen Verwendungszweck. Seine Körnung ist etwas stärker, aber immer noch sehr fein. Du kannst ihn auch für deine Nagelhaut und Nagelplatte verwenden – er sorgt für eine matte Oberfläche und macht deine Nägel startklar für die Maniküre. Dieser Fräseraufsatz ist einfach in der Anwendung und daher am besten für Neulinge geeignet. Verwende diese beiden Arten von Aufsätzen (gelb und rot) bei Personen mit sehr empfindlicher Nagelhaut. 


Die Standardkörnung ist in Blau gekennzeichnet. Sie ist ideal für die erste Phase der Nagelhautbearbeitung – Zurückschieben, Anheben und Entfernen. Die grobe Körnung ist mit einem grünen Streifen markiert. Diese hilft beim Bekämpfen von Schwielen und Hühneraugen. Die extra grobe Körnung mit schwarzem Streifen hat eine ähnliche Funktion. Sie dient zum Entfernen harter Haut und verdickter Nägel. 


Bei der Wahl der richtigen Farbe des Fräseraufsatzes solltest du auch die Empfindlichkeit deiner Nagelhaut berücksichtigen. Eine Fehlentscheidung kann zum Abbrechen von Nägeln und zu Verletzungen führen. 

Eine interessante Lösung ist der 2-in-1-Fräseraufsatz. Manchmal ist der blau markierte Standardfräseraufsatz zu stark und verursacht Verletzungen. Gleichzeitig ist der feine Typ (d. h. der rote) manchmal zu schwach. Der 2-in-1-Fräseraufsatz ist eine Kombination aus diesen beiden Typen und somit die ideale Wahl für das Arbeiten an Nagelhaut und Nägeln. Der 2-in-1-Fräseraufsatz macht deine Arbeit viel schneller und effizienter. Diese innovative Lösung wurde auch bei der Entwicklung der Kollektion Golden Drill Bits eingesetzt.