Blog

Mit welchen Pinseln solltest du beginnen? Finde heraus, worauf du achten solltest! 

Die Grundlage für eine professionell durchgeführte und ästhetisch ansprechende Maniküre ist die richtige Wahl der Werkzeuge. Am wichtigsten ist, dass mehr als nur ein Pinsel benötigt wird. Deshalb ist es ratsam, dein eigenes Set mit der richtigen Ausrüstung zu vervollständigen. Wenn du dein Nailart-Abenteuer jedoch gerade erst begonnen hast, kannst du dich auch für einen oder zwei Pinsel entscheiden, und zwar für die vielseitigsten, mit denen sich einige grundlegende Designs erstellen lassen. Welche Nailart-Pinsel solltest du wählen, um all deine Erwartungen zu erfüllen? Finde es heraus! 

Auswahl eines Pinsels nach Borstenlänge – welche Nailart-Pinsel kommen für dich in Frage? 

Unser Sortiment umfasst synthetische Pinsel mit verschiedenen Borstenlängen. Jeder von ihnen erfüllt einen anderen Zweck und die Entscheidung, welche Nailart-Pinsel am besten geeignet sind, hängt von der Art des Nailart-Designs ab, das du mit ihnen erstellen möchtest. Die Länge variiert zwischen 3 und 7 mm. Es gibt auch einen Pinsel mit zwei Borstenlängen – 5 mm und 10 mm. Schmuckfans können sich auch für einen Puder-Applikator oder einen Staubpinsel mit 2,5 cm langen Borsten entscheiden. 

Nailart-Pinsel – die richtige Länge 

Pinsel zur Nagelverzierung können nach Länge und Dicke eingeteilt werden. Geht man nach dem ersten Faktor, wird zwischen kurzen und langen Pinseln unterschieden. Die kurzen, bis zu 6 mm langen Pinsel eignen sich perfekt, um kleine Elemente zu malen und auszufüllen. Sie ermöglichen eine hohe Präzision beim Auftragen von Nailart. 

Die längeren, zwischen 6 und 9 mm langen Pinsel, die am vielseitigsten einsetzbar sind, eignen sich gut zum Zeichnen feiner Linien und zum Ausmalen von Mustern. Für lange, dünne Linien empfehlen sich die Nailart-Pinsel mit den längsten Borsten (über 9 mm). Auch eignen sie sich gut für das Zeichnen dickerer Linien, wobei sie stets richtig positioniert werden müssen. 

Nailart-Pinsel – die richtige Dicke 

Wenn du dein Nailart-Abenteuer gerade erst begonnen hast, ist es wichtig zu wissen, dass die Pinsel auch nach ihrer Dicke unterteilt werden können. Die dünnen Pinsel sind unglaublich präzise und erreichen jede Stelle der Nagelplatte, ohne das zuvor geschaffene Bild zu beeinträchtigen, und ermöglichen das Kreieren von komplexen Verzierungen. Dickere Borsten sind die beste Wahl, um größere Details in deinen Verzierungen auszufüllen und sind außerdem optimal zum Schattieren, Verblenden und für Mikromalerei geeignet. Mit ihrer großen Oberfläche lassen sich diese Pinsel für die French Manicure und perfekte Farbverläufe verwenden. 

H2: Ombré-Nailart-Pinsel 

Die Wahl des richtigen Nailart-Pinsels hängt von den gewünschten Designs ab. Für die Erstellung von Ombré-Nailart und zum Blenden empfiehlt sich ein Pinsel mit Katzenzungenform oder mit abgestuften, gleichmäßig geschnittenen Borsten. Die perfekte Form ermöglicht ein müheloses Schattieren und somit eine gleichmäßige Verteilung des Nagellacks und sanfte Farbübergänge. 

Nailart-Dotting-Tools 

Wenn du dich fragst, welche Nailart-Pinsel für den Anfang die perfekte Wahl sind, dann liegst du mit einem Dotting Tool für Nägel auf jeden Fall richtig. Auch wenn es in erster Linie für perfekte Punkte gedacht ist, eignet es sich auch hervorragend für präzise Linien nach Französischer Maniküreart. Das Produkt hat zwei Seiten mit zwei verschiedenen Durchmessern. Die Punkte können auch als Basis für komplizierte Muster oder als eigenständiges Punktmuster verwendet werden. 

Für welche Nailart-Pinsel solltest du dich also entscheiden, wenn du das Abenteuer gerade erst begonnen hast? 

Besorge dir zunächst einen oder zwei Nailart-Pinsel, und zwar solche, die vielseitig sind und sich für die meisten Designs eignen. Am besten wählst du daher einen kurzen und je nach Vorliebe dünnen oder dicken sowie einen langen, dünnen Nailart-Pinsel von etwa 6 mm. Ersterer ist ideal, um Details zu zeichnen und nahe der Nagelhaut zu arbeiten, während du mit dem zweiten lange, präzise und schlanke Linien und feine Verzierungen zaubern kannst. Und vergiss nicht das Dotting Tool für Nägel als perfekte Ergänzung für dein Starter-Set! 

Vorbereitung der Nailart-Pinsel für den Gebrauch – was sollte man im Voraus wissen? 

Wenn du dir unsicher bist, für welche Nailart-Pinsel du dich entscheiden sollst, dann nimm doch welche mit synthetischen Borsten. Sie sind weich, zart und sehr flexibel, was für eine einfache Handhabung und Manövrierbarkeit sorgt. Bei Pinseln ist es außerdem wichtig zu wissen, dass Pinsel, die mit Nagellack in Berührung kommen, ein wenig von dem Produkt aufnehmen. 

Um den Kleber zu entfernen, mit dem die Borsten während des Transports beschichtet sind, um sie vor dem Verbiegen zu schützen, weiche sie in Wasser oder Reinigungsmittel ein und wische sie dann mit einem trockenen Wattepad ab, indem du den Pinsel darüber ziehst. Dasselbe muss nach jedem Gebrauch der Pinsel getan werden, um diese zu reinigen und zu desinfizieren.