Chat with us, powered by LiveChat

Tipps für Anfänger:

  1. Wusstest du, dass du die Nagelhaut nicht berühren solltest, während du die Nagelplatte mit dem Nail Cleaner entfettest? Auf diese Weise lässt sich vermeiden, dass Talg auf die Nägel gelangt.
  2. Achte darauf, den freien Nagelrand zu versiegeln, wenn du die einzelnen Schichten (Base Coat, Farbe und Top Coat) aufträgst. Stelle sicher, dass sich am Ende des Nagels kein überschüssiges Produkt ansammelt. In diesem Fall solltest du einen sauberen Pinsel verwenden, um das überschüssige Produkt von der Nagelplatte zu entfernen.
  3. Falls du beim Aushärten der Grundierung oder des UV-Nagellacks ein unangenehmes Brennen verspürst, sei unbesorgt! Es handelt sich um einen natürlichen Effekt des Polymerisationsprozesses, der eine Veränderung des physikalischen Zustands bewirkt. Bei der Umwandlung in einen festen Stoff entsteht grundsätzlich eine große Hitze, die ein starkes Brenngefühl auf der Nagelplatte zur Folge hat. Dies geschieht, da die Polymerisation eine exotherme Reaktion ist, bei der Wärme erzeugt wird. Du kannst den Prozess kurz unterbrechen, indem du deine Hand aus der UV-Lampe nimmst. Denke aber daran, die empfohlene Aushärtungszeit des Produkts einzuhalten.
  4. Vergiss nicht, eine dünne Schicht Nagellack aufzutragen. Andernfalls wird nur der Teil des Produkts, der sich auf der Oberfläche befindet, ausgehärtet, während das Innere des Produkts noch eine flüssige Konsistenz aufweist. Dies führt dazu, dass der Nagellack faltig wird und unästhetisch aussieht.
  5. Achte darauf, deine Hand richtig unter die Lampe zu halten. Alle Finger, auch die Daumen, sollten gut beleuchtet werden.
  6. Wusstest du, dass der Nagelhautentferner es ermöglicht, überschüssige Nagelhaut um die Nägel herum auf nicht invasive Weise zu entfernen? Seine spezielle Formel macht die Hornhaut weicher und die Behandlung angenehmer und präziser.
  7. Um die Haltbarkeit deiner UV-Nagellackmaniküre zu verlängern, trage den Primer direkt auf die entfettete Nagelplatte auf, warte, bis er verdunstet ist (saurer Primer), und trage deinen gewünschten Base Coat auf. Der Primer wirkt wie ein doppelseitiges Klebeband, da er die Haftung des Base Coats auf der Nagelplatte erhöht. Anfängern empfehlen wir den Vitamin Primer.
  8. Wusstest du, dass der 5in1 Extend UV-Nagellack die fünf meistgewünschten Funktionen erfüllt? Er kann als Base Coat, als Farbe und als Top Coat verwendet werden. Außerdem lässt sich damit die Nagelplatte stärken und verlängern – sogar um bis zu 1 cm!
  9. Wusstest du, dass der Semilac Protect & Care Base Coat die Regeneration unterstützt und den gesamten Nagel stärkt? Außerdem trägt er zum Aufbau und zur Verlängerung der Nagelplatte bei. Er ist mit Proteinen, Teebaumöl, Diamantpuder, Biotin und Glycerin angereichert.
  10. Wusstest du, dass Semilac Fiber Base ein sehr widerstandsfähiger Base Coat für UV-Nagellacke ist, der Nylonfasern enthält? Er unterstützt brüchige Nägel optimal. 
  11. Wusstest du, dass die Pedicure Base speziell für Fußnägel entwickelt wurde? Zusätzlich wurde die Formel mit den Vitaminen E und B5 angereichert.
  12. Denke daran, dass Nagelpuder nur auf ausgehärtete UV-Nagellackprodukte aufgetragen werden darf, niemals direkt auf die Nagelplatte. 
  13. Sollte beim Auftragen des UV-Nagellacks etwas über die Nagelhaut verschüttet werden oder das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein, solltest du ihn nicht unter der Lampe aushärten lassen. Du kannst den Nagellack einfach mit einem in Nail Cleaner eingetauchten Pad abwischen und neu beginnen.
  14. Beim Auftragen des UV-Nagellacks solltest du die Nagelfalte mit dem Daumen oder dem Zeigefinger zurückschieben und den 2in1 Multitool-Pinsel in der Nähe der Nagelhaut verwenden.
  15. Verwende die Fiber Base für Neon- und Pastellfarben, damit sie ihre volle Schönheit entfalten können. 
  16. Wusstest du, dass das Semilac Care Hand Peeling eine wirkstoffreiche Formel hat, die die Haut an den Händen sanft exfoliert und gleichzeitig pflegt? Außerdem fördert es die Durchblutung und sorgt dafür, dass die später aufgetragenen Kosmetikprodukte besser einziehen können.
  17. Bei den Blasen an der Oberfläche des Nagellacks handelt es sich lediglich um Luft, die in das Produkt gedrückt wird. Wenn der Nagellack noch nicht ausgehärtet ist, kannst du die Blasen entfernen, indem du sie vorsichtig mit einem Nagellackpinsel entfernst oder sie mit einem dünnen Nageldesign-Pinsel durchstichst.
  18. Um die Blasen von deinem UV-Nagellack zu entfernen, lasse die Flasche leicht geöffnet über Nacht stehen. Auf diese Weise entweicht die Luft über Nacht aus dem Produkt.
  19. Vergiss nicht, den Nageldesign-Pinsel in den Top Coat zu tunken, wenn du die Nägel fertig dekoriert hast. Wische ihn anschließend auf einem trockenen Wattepad ab, ohne die Borsten zu verdrehen. Wenn das Produkt an den Borsten ausgehärtet ist, benutze den Reiniger, um sie zu säubern, und verwende eine scharfe Nagelhautzange, um eventuelle Beschädigungen zu entfernen.
  20. Wenn du deine Nägel verlängern willst, verwende schmale Schablonen für eine mandelförmige oder ovale Form und breite Schablonen für quadratische Nägel.
  21. Wichtig ist, dass du die Nagellackflasche vor dem Gebrauch nicht schüttelst, da dies zu Luftbläschen im Nagellack führen kann. Um den Nagellack zu schütteln, rolle ihn vorsichtig in deinen Händen.
  22. Wusstest du, dass der pflegende Base Coat Dream Long mit einer hohen Konzentration an Nylonfasern und Vitamin E für alle gedacht ist, die sich lange und starke Nägel wünschen? Er schützt außerdem deine Nägel vor gelegentlichem Nägelkauen und ermöglicht es dir, die Nagelplatte zu verlängern und aufzubauen.
  23. Wusstest du, dass der Protect&Care-Conditioner die Nagelplatte mit einem unsichtbaren Schutzfilm überzieht, der sie vor Brüchen und Mikroschäden bewahrt? Du brauchst dir also absolut keine Sorgen über den Zustand und das Aussehen deiner Nägel zu machen!
  24. Denke daran, dass der vegane Beauty Care Conditioner deine Nägel gesünder und schöner aussehen lässt und sie pflegt. Außerdem bildet sich dank des Conditioners eine glänzende und harte Schicht auf der Nageloberfläche.
  25. Wusstest du, dass die 5in1 Extend Care-Nagellacke über eine neue innovative Formel verfügen, die deine Nägel pflegt? Sie stellen auch eine Alternative zu Nagellacken dar und können problemlos zum Aufbau oder zur Verlängerung der Nägel verwendet werden.
  26. Wusstest du, dass UV-Nagellacke mit Aceton oder einem Nagellackentferner entfernt werden kann? Der Nagellackentferner enthält neben reinem Aceton auch pflegendes Lanolin.
  27. Wusstest du, dass die Abstufung auf einer Nagelfeile ihre Körnung beschreibt, genauer gesagt, wie viele kleine Körner auf einem Quadratzentimeter auf der Feile Platz finden? Je höher die Abstufung einer Nagelfeile ist, desto sanfter ist sie.
  28. Damit sich der UV-Nagellack schneller mit Aceton auflöst, mattiere die Oberfläche des Top Coats an, bevor du die Semilac Wraps aufträgst. Dadurch wird das Eindringen des Acetons in die Nagellackstruktur erleichtert.
  29. In der Regel ist die Seite der Nagelfeile mit dem Logo die sanftere Seite, wohingegen die andere dieHärtere ist.

Tipps für Fortgeschrittene:

  1. Um den freien Nagelrand eines Naturnagels korrekt zu versiegeln, verwende bei der Formgebung eine Nagelfeile mit einer Abstufung zwischen 180 und 220. Dies verhindert, dass sich die Nagelplatte spaltet. Dadurch hält die UV-Nagellackmaniküre deutlich länger.
  2. Um den Base Coat, z. B. Semilac Fiber Base, nach dem Auftragen auf die Nagelplatte zu glätten, kannst du deine Hand so drehen, dass die Handfläche nach oben zeigt – dank der Schwerkraft verteilt sich das Produkt auf diese Weise gleichmäßig.
  3. Falls das Aufbaugel einen Base Coat benötigt, gib einen kleinen Tropfen davonauf die Nageloberfläche und reibe ihn mit einem Gelpinsel ein. Je weniger du verwendest, desto besser.
  4. Bedenke, dass "No wipe" Produkte definitiv härter sind als Produkte mit einer Schwitzschicht. Wenn deine Nägel also nicht mit einem Base Coat für UV-Nagellacke gehärtet werden, empfehlen wir dir, Produkte zu verwenden, die nach dem Aushärten eine klebrige Schicht hinterlassen.
  5. Vergiss nicht, den überschüssigen Staub von der Nageloberfläche zu entfernen, indem du sie nach oben bürstest – so wird die Nagelhaut angehoben und vollständig sauber.
  6. Denke daran, dass die Form der Nagelverlängerung auch die tatsächliche Verlängerung eines Nagels sein sollte. Sie darf weder zwischen der Form noch dem freien Rand verrutschen (Löcher müssen vermieden werden).
  7. Wusstest du, dass die Formel der Nagellacke aus der Shimmer Stone Kollektion „HEMA-frei“ ist? Sie wurden für alle entwickelt, die besonders empfindlich auf HEMA-Inhaltsstoffe reagieren.
  8. Bei der Verwendung des Mini Pen-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 20-30 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 10-20 Tsd. U/min verwendet werden.
  9. Bei der Verwendung des Compact Lite-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 20-30 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 10-15 Tsd. U/min verwendet werden.
  10. Bei der Verwendung des 24 W-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 12,5-15 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 3-5 Tsd. U/min verwendet werden.
  11. Bei der Verwendung des No Dust-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 15-20 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 5-10 Tsd. U/min verwendet werden. Er fängt auch den bei der Arbeit entstehenden Staub auf.
  12. Bei der Verwendung des Pro White-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 15-16 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 5-6 Tsd. U/min verwendet werden. werden.
  13. Bei der Verwendung des 65 W-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 15-16 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 5-6 Tsd. U/min verwendet werden.
  14. Bei der Verwendung des Diamond-Nagelfräsers ist zu beachten, dass UV-Nagellacke mit einer Geschwindigkeit von 12,5-15 Tsd. U/min entfernt werden sollten. Für die Bearbeitung der Nagelhaut sollten 6-7 Tsd. U/min verwendet werden.
  15. Achte darauf, dass du die Drehzahl auf Null senkst, bevor du die Fräsrichtung änderst.